Faszien-Yoga-Therapie

Bilderneu4

Faszien-Yoga-Therapie ist eine Behandlungsform. Faszien bestehen aus verschieden Arten von Bindegewebe. Sie durchziehen den Körper wie ein Netzwerk und verbinden alle Gewebe und Organe. Wird dieses Gewebe verletzt, zum Beispiel durch eine Verstauchung, Zerrung oder auch durch Operationen, kann sich die Mobilität in diesem Bereich verändern. Der Körper versucht vorerst, sich die fehlende Bewegungsmöglichkeit aus anderen, funktionierenden Bereichen zu holen. So entsteht eine neue Bewegungsachse, auch osteopathische Kette genannt. In der Faszien-Yoga-Therapie wird der Körper nach einem Erstgespräch osteopathisch untersucht und mit manuellen faszialen Techniken behandelt. Der Patient erlernt Yoga-Haltungen (Asanas), mit denen er aktiv üben kann, den Körper individuell in seiner Heilung zu unterstützen.