Datenschutzerklärung

Datenschutz
Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne personenbezogene Angaben preisgeben zu müssen. Wo wir Ihre Daten erheben (z.B. Kontaktformular), geschieht dies auf freiwilliger Basis. Ihre Daten werden wir nicht ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung an Dritte weitergeben.

Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Jana Prinz / Praxis für Osteopathie, Wachmannstr. 42a, 28209 Bremen
Tel.: 0421 / 43 23 42 75
mail@praxis-prinz-bremen.de

Server-Log-Files
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Die Erfassung dieser Daten ist teils unumgänglich, da beispielsweise ohne Ihre IP-Adresse die Seite nicht auf Ihrem Rechner ausgeliefert werden könnte.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme
Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns über das Kontakt-Formular oder per direkter E-Mail oder SMS werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (bspw. Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Handy-Nummer und Inhalt der Mitteilung) an uns übertragen und von uns gespeichert. Die Verarbeitung der Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Fragen zu beantworten oder Ihr Anliegen zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse).

Die Kontaktaufnahme erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis. Ein Ausbleiben der Bereitstellung hat keine Auswirkung für Sie.

Datensparsamkeit – Löschung und Sperrung von Daten
Ihre persönlichen Daten speichern wir so lange, bis wir Ihr Anliegen gelöst haben bzw. bis wir die von Ihnen beauftragte Dienstleistung erbracht haben und so lange wie es vom Gesetz vorgeschrieben ist (gesetzliche Speicherfrist). Nach Ablauf dieser Frist werden wir Ihre personenbezogenen Daten sperren oder löschen.

Auftragsdatenverarbeitung
Wir haben mit unserem Webhosting-Provider einen »Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung« gemäß Art. 28 ff. DSGVO abgeschlossen. Damit ist gewährleistet, dass die Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts wie auch der deutschen Datenschutzbehörden bei der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten von uns vollständig umgesetzt werden.

Sicherheit

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten sowie die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Informationen zu erhalten. Sollten die betreffenden personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, können Sie die Berichtigung oder die Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Liegt einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe vor, haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, gemäß Art. 20 DSGVO die Datenübertragbarkeit und unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Bestimmungen der DSGVO verstößt, können Sie Beschwerde bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Bremerhaven als der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen (Art. 77 DSGVO).